Der Hausbergturm

            

 


 

 Inhalt:

  1. Das Modell
  2. Technische Daten
  3. Bauverlauf
  4. Kosten und Finanzierung
  5. Ausstattung
  6. Technik am Turm

 


 

1. Das Modell

 

Der ehemalige 2. Vorsitzende des Vereins, Horst Schneider, hat in über 200 Arbeitsstunden das Modell des Hausbergturms im Maßstab 1:25 angefertigt.

 


 

2. Technische Daten

 

 

Der Hausbergturm ist auf dem 486 m hohen Hausberg errichtet

Koordinaten: 50°24'41 Nord, 8°36'55 Ost bzw. 50° 24,693 Nord, 8°36,930 Ost

 

Turmhöhe, incl. Fundamente über Hausberg-Niveau 23,25 Meter

Standhöhe auf der Aussichtsplattform 19,00 Meter

 

Grundmaße (Mitte der Aussenpfeiler) 6 x 6 Meter

Grundmaße der Aussichtsplattform 7 x 7 Meter

Dachaussenmaß 8,60 x 8,60 Meter

 

Die Aussenpfeiler haben eine Länge von 20,41 Meter, einen unteren Duchmesser von 55 cm,

der obere Durchmesser beträgt mind. 30 cm

 

Alle Rundhölzer wurden mittels Wasserdruck von 400 bar unter Verwendung von 35.000 Liter Wasser von Borke und Bast befreit, ohne das Kambium zu verletzen

 

Die oberirdischen 4 Punktfundamente messen 1,60 x 1,60 x 1,60 Meter

 

Im Turm sind 7 Zwischenpodest eingebaut

 

Das Gesamtgewicht des Turms (ohne Fundamente) beträgt 44 Tonnen, davon das Dach 5,5 Tonnen

 

Benötigte Baumaterialien für den Turm:

 

  84 Tonnen Beton f. die Fundamente

215 Festmeter Douglasien-Holz (incl.Verschnitt)

800 Verbindungsteile aus verschiedenem VA-Stahl

 

Benötigte Materialien für Aufschüttungen

 

814 cbm Erde, Steinerde, Kies und Sand

 


 

3. Bauverlauf 

 

 

08.02.2007  Probebohrungen zur Untergrundbestimmung

 

22.05.2007  Erteilung der Baugenehmigung

 

01.06.2007  Der 1.Spatenstich anlässlich des Hessentags in Butzbach

 

06.10.2007  Ausheben der Fundamentgruben

 

01.11.2007  Errichten der Basisfundamente

 

06.11.2007  Errichten der Punktfundamente

 

27.11.2007  Auswahl der Douglasien f. die Aussenpfeiler

 

05.12.2007  Fällen der Douglasien

 

07.02.2008  Vorfertigung der Aussengerüste bei Holzbau Ploner, Rosbach

 

12.03.2008  Planierarbeiten und unterste Steinerde-Schicht

 

13.03.2008  Anlieferung aller Rundhölzer auf dem Hausberg

 

14.03.2008  Zusammenbau der beiden Aussengerüste auf dem Hausberg

 

17.03.2008  Aufstellung der beiden Aussengerüste mit 80to Autokran

 

19.03.2008 - 30.04.2008  Innenausbau

 

dazwischen:

 

03.04.2008  Bau des Turmdaches auf dem Hausberg

 

11.04.2008  Aufsetzen des Komplettdachs auf die Aussenpfeiler

 

16.04.2008  Anbringen der Geländer um die Aussichtsplattform

 

17.04.2008  Betonieren des Treppenaufgangs im Turm

 

18.04.2008  Richtfest

 

10.05.2008  Das Schutzgerüst ist, nachdem alle Arbeiten im Turm abgeschlossen sind, entfernt 

 

17.05.2008  Kosmetik am Turmumfeld

 

31.05.2008  Festliche Einweihung

 

09.08.2008  Anbringen der 4 Panorama-Tafeln am Geländer der Aussichtsplattform

 

12.08.2008  Verlegen der Aussentreppe und Pflastern im "Erdgeschoss"

 

20.03.2009  Aufstellen der Ruhebank auf der Aussichtsplattform

                  Aufstellen der Spendentafel

                  Anbringen der Sponsorenschilder an den Treppenstufen

                  Herstellung der Fahrrad-Ständer

                  Errichten der Sitzgarnituren am Rand des Plateaus

                  Aufstellen von 6 Wegweiser aus Richtung Hoch-Weisel u.Hausen-Oes

 

26.09.2009  Sitzbänke um die Fundamente angebracht

                  Rasengittersteine verlegt

                  Rasensamen mit Sand-Kies-Gemisch im Turmumfeld eingebracht

 

Okt. 2009    Elektro-Installationen incl. Blitzschutz für Photovoltaik, Beleuchtungen,

                  Funkstrecke und Webcams fertiggestellt

 

28.11.2009  Anbringen der Adventsbeleuchtung

 

02.12.2009  Installationen der Empfangs-Antenne, PC und innerhäusigen

                  Verbindungen in Hoch-Weisel     

               

03.12.2009  Installation der Sende-Antenne auf dem Turmdach

                  und Einrichtung der Funkstrecke

 

20.03.2010  Anbringen der Photovoltaik-Module auf dem Turmdach und

                  Anschluss an die Speicher-Batterien - die Stromversorgung

                  ist gewährleistet

 

13.04.2010  Montage der Webcam-Anlage

 

17.04.2010  Anbringen der Sponsorenschilder am Turm (Dach, Podeste, Handläufe,

                  Sitzbänke und Aussenpfosten), Ausrichtung der Webcams

 

 April und    4 Arbeitseinsätze bzgl. Richtfunk-Strecke, Webcam-Einstellungen und

 Mai 2010    Transfer der Bilder auf die Homepage


31.05.2010 - 02.06.2010  Aufstellen von 41 Wegweiser

 

26.09.2010  Aufstellen eines Holzgestells mit großer Wanderkarte

 

11.10.2010  Anbringen der Blende um den Safe zur Steigerung der Aumerksamkeit

 

15.10.2010  Montage der zusätzlichen Spendentafel

 

20.11.2010  Anbringen der Adventsbeleuchtung, Montage von Füßen an den Fahrradständern

 

22.11.2010  Verstärkung von Schließblech und Sicherung des Zylinderschloss am

                  Einstieg zum Dachboden, Sicherung der Schrauben an der Sitzbank durch

                  Schweißpunkte

 

01.03.2011  Kamera "Nord" nach Ausfall ausgetauscht

 

April 2011    Austausch einer Solar-Batterie nach massivem Kapazitätsverlust

 

Nov. 2011    Installation der Brennstoffzelle

 

03.05.2012   Umzug der WLAN-Strecke von Hoch-Weisel nach Münster

 

Juni 2012     Zwei Wegweiser versetzt, Nummerierung der Wegweiser angebracht

 

20.11.2012  Wegweiser-Aufkleber zusätzlich in Bodenrod, Weiperfelden, Espa und Münster angebracht

 

22.12.2012  Montage der Sitzbank "Spende Heinrichs" und zusätzlicher Bretter am Treppenausstieg  

 

Sep. 2014   Austausch der zweiten Solar-Batterie nach massivem Kapazitätsverlust

 

Nov. 2014   Beginn der Sanierungsmassnahmen mit Zinkblech-Abdeckungen

 

Juni 2015   Montage der Zinkblech-Abdeckungen über 6 Etagen auf der Süd- und Westseite

 

August 2016   Montage der Zinkblech-Abdeckungen über 6 Etagen auf der Nord- und Ostseite

 


 

4. Kosten und Finanzierung

 

 

Die Gesamt-Kosten (Fremdkosten und Eigenleistungen) für Turm, Zusatzeinrichtungen wie Photovoltaik, Webcams, Brennstoffzelle, Zinkblech-Verkleidung und die Umfeldgestaltung inklusive Sitzgelegenheitenen und Wegweiser belaufen sich auf ca. € 322.000,00

 

Die jährlichen laufenden Unterhaltungskosten für halbjährliche Wartung, Versicherungen und evtl. Reparaturen sind aus den geringen Mitglieds-Beiträgen nicht zu finanzieren und bedürfen weiterer zusätzlicher Spenden oder Patenschaften.

 

 

Beiträge zur bisherigen Finanzierung in absteigender Reihenfolge in €:

 

 60.000,00  Eigenleistung der Mitglieder

 40.000,00  Land Hessen, als Hessentags-Zuschuss

 30.510,00  Privatpersonen, Vereine usw.

 26.400,00  Stadt Butzbach

 24.000,00  OVAG, Friedberg

 20.000,00  Investitionsbank Hessen

 20.000,00  Architekten Ludorf+Schön+Weissbrod, Steinfurth

   9.244,00  Ploner GmbH, Rosbach

   7.746,00  Ing.Büro f.Bauwesen Stephan Pfeifhofer, Ockstadt

   7.000,00  Heimatverein Hoch-Weisel

   6.000,00  Regionalförderung des Wetteraukreises

   5.000,00  Sparkasse Oberhessen

   5.000,00  Energie-Versorgung Butzbach

   4.500,00  Lotto- und Tronque-Mittel des Landes Hessen

   4.500,00  Kran-Burgard, Butzbach

   4.000,00  Kelterei Müller, Ostheim, plus Gratisgetränken für Veranstaltungen

   4.000,00  Norbert Reitz, Ostheim

   3.000,00  Walter Busch, Brandoberndorf

   3.000,00  Volksbank Butzbach

   2.100,00  Rumo Solar, Butzbach

   2.000,00  Paul Sonntag Gartengestaltung, Pohl-Göns

   2.000,00  Dietrich Garten- und Landschaftsbau, Hoch-Weisel

   2.000,00  Terra-Control Dirk Bruhn, Steinfurth

   2.000,00  Lions Club, Butzbach

 

Der Verein bedankt sich bei allen auch hier nicht im Detail aufgeführten Spendern.

Ohne sie wäre dieses Bauwerk nicht entstanden.

 

Alle Spender ab € 50,00 wurden oder werden noch auf der Spendentafel oder auf den gespendeten Turmteilen, Sitzgelegenheiten oder Wegweisern "verewigt".

 


 

5. Ausstattung

 

 

   

Sitzbänke auf der Aussichtsplattform

 

Panorama-Tafeln an den Geländern

 

   

Sitzbänke auf den Turmfundamenten

 

Kinderhandläufe im Treppenaufgang

 

Mülleimer sind nicht vorhanden

 


 

6. Technik am Turm

 

 

Webcam-Anlage

 

   
     

Die Webcam-Anlage auf dem Turmdach ermöglicht einen 360° Rundumblick in 8 Einzelbildern. Die 8 Stück Mobotix M24 Kameras, Auflösung 3 Megapixel, sind mit 8mm Objektiven mit einem Bildwinkel von 45° horizontal und 34° vertikal ausgestattet, dies entspricht 43mm bei Kleinbild. Im Turmdach befindet sich der Schaltkasten mit Ausstattung zur Stromversorgung der Kameras und Einspeisung der gelieferten Daten in die Funkstrecke nach Münster. Von dort gelangen die Bilder ins Internet und werden auf der Webcam-Seite in einer Größe von maximal 1280x960 Pixel (1 Megapixel) dargestellt. Die vom Beisitzer Technik, Burkhard Klehm, gebaute Anlage ist der Tageslänge angepasst in Betrieb.

 

 

Energieversorgung

 

   

     

Der Leistungsbedarf für die installierten Lampen und die Webcam-Anlage incl. der Funkstrecke beträgt ca. 1kW pro Tag, bei installierter Adventskerze ca. 1,2kW pro Tag. Zur Stromversorgung ist auf der Südseite des Turmdachs eine Photovoltaik-Anlage installiert, bestehend aus 3 Solarpanel in der Größe 1m x 1,65m mit einer Leistung von jeweils 235 W, Gesamtfläche 4,95m². Die gewonnene Energie wird über einen Regler in 2 Solar-Batterien mit jeweils 12V / 230Ah eingespeist. Außerhalb der Wintermonate erfolgt die Stromversorgung ausschließlich durch die Photovoltaik-Anlage, in den Wintermonaten unterstützt diese eine Brennstoffzelle mit einer Leistung von bis zu 2,2kW. Das für die Stromerzeugung notwendige Methanol entnimmt das Gerät handlichen 10l Kanistern, die Umschaltung von leerem auf vollen Kanister erfolgt automatisch, der Verbrauch an Methanol beträgt ca. 0,9l pro 1kW.

 

 

Adventskerze

 

   

     

Über die Adventszeit bis Heilige drei Könige leuchtet am Turm die vom ehemaligen 2. Vorsitzenden, Horst Schneider, gebaute überdimensionale Kerze. Das außen am Turm montierte Gestell mit 8 weißen 1W LED-Lampen ist ca. 6m lang, auf dem Turmdach ist ein ca. 1,5m langes Rohr mit 3 roten 3W LED-Lampen montiert.

 

 

Positionslicht

 

   
     

Das Positionslicht, ebenfalls angefertigt von Horst Schneider, besteht aus HT-Rohr-Bögen und ist bestückt mit 3 weißen 1W LED-Lampen. Montiert ist es auf der Ostseite des Turmdachs.

Förderverein Hausbergturm e.V.